magisches leben mit dem blick aufs glück

ein spielplatz für die magischen momente im leben

Donnerstag, 17. Juni 2021

Morgenstund





Die Morgenstunde
tönt  friedlich
Der Kuckuck verbeugt
sich vor dem Portemonnaie 
Die Taube jammert
Ach und Weh
Die Amseln wecken
alle auf 
Die Füchsin weint
Die Krähen warnen
scharf vor ihrem Lauf
Die kleinen Meisen
tanzen Kobolden
gleich die Erde
der Lupinen weich
Nur die Nachtigall 
schluchzt aus 
der Reihe 
Morgens um sechs
statt nachts um zweie
Es tönt friedlich
Wie eine Weihe
Für den Tag
Café dazu 
wie ich es mag 


Mittwoch, 16. Juni 2021

Handreichung





Ich könnte ja mal
alle Herzen
verdichten
die sich und andre 
in Zwietracht 
einst ausfichten 
Ich habe Dir
heute die Hand
gereicht
ganz ernsthaft
die Sehnsucht
nach Vielen
hat lang nicht gereicht
Im Herzen der Pandemie
Berührungen fehlen
wie zuvor nie




Dienstag, 15. Juni 2021

Yayoi Kusama



Wer Fliederfarben erdet

Vollmundig Erdbeerrot pflückt

Glaskugeln an Reisende verschenkt

Punkte verdichtet 

Wirklich alles vernetzt

Sich körperlich verschmelzt

In Spiegeln bodenlos sich selbst versenkt

Gibt alles

15.6.21

Nach dem Besuch der Werkschau von Yayoi Kusama im Gropiusbau Berlin 

Noch bis August 2021






Mir wurde schwindelig

Ich verrückte in den Spiegeln

Der Boden unter meinen Füßen drohte mit Abgründen

Beängstigend

Die Farbenpracht: BERAUSCHEND

Die Arbeitsperspektive:ÜBERLEBEN

Die Heimat:DIE PSYCHIATRIE














Sonntag, 23. Mai 2021

Pfingsten

 


 

Das Fest der tausend Zungen
nahe an der Sprache der anderen sein
Sich in den Worten der anderen fühlen
in fremden Sprachen träumen
alle verstehen wollen
setzt Empathievermögen voraus
ausserdem den Glauben daran,
dass Verständnis geht
mit zitternden Lippen
aufgeregten Zungen
klaren Gedanken
ausgerichteten Worten
zugewandten Gesten

in diesem Sinne frische hoffnungsfrohe Pfingsttage




Samstag, 22. Mai 2021

Erfüllt




Es gibt erfülltes Leben,

trotz vieler unerfüllter Wünsche.

Bonhoeffer 

Frohe Pfingsttage





Dienstag, 18. Mai 2021

TRAUMZEITEN WACHZEITEN





 

Träume wandern durch meine Seele
raunen und räumen in
meinen Erinnerungen
atmen in allen Fasern
meines Körpers
umarmen meine Flüche
zittern noch, aber zaudern nicht
Ewigkeiten von Zurückgelenem steigt auf
in der Ferne winken
Träume aus anderen Welten
Endlichkeit ist unsere Illusion
Noch einmal in allen Zeiten
Mich bewegen
die Träume sind meine Wegweiser
Sternenklar treten alle Gestirne wieder auf
Tragen sie mich? Ja!
Verstehe ich das ? Nö!


Montag, 17. Mai 2021

Endlich!!!!


  






 


Meer von dem Meer
der Wogen
die Bewegung in mir
sucht die Strömung in Dir
Deine Widerstände
brechen sich in mir
Du wirfst mich umher
Ich schwebe auf Deinen Kronen
und ertrinke unter Deiner Wucht
nur mein Respekt
und die Demut vor Deinem Wesen
lassen mich schwimmen
wir atmen dieselbe Luft
Sie bewegt uns beide

16.5.21