magisches leben

ein spielplatz für die magischen momente im leben

Montag, 24. August 2020

Chaos


 

 

CHAOS

Ruhe verrücken

Vertrauen singen

Blindheit riechen

Wildheit beruhigen

 

Gesichter ordnen

Antlitzen lauschen

Ohren bewundern

Nasen lachen

 

Im Chaos rudert

Alles aus dem

Flug

 

Liebe lacht mich an

Sonntag, 16. August 2020

MEER





 

Das Meer war immer da

in meinem Schweden in den letzten vierzig Jahren

in meinem Warnemünde der letzten drei Jahre

an der Nordseeküste seit heuer

an meinem Strand

es treibt mich an 

es weitet meinen Horiont

es macht mich übermütig

es weist mir meinen Platz zu

es macht mich bescheiden

es macht mich dankbar

es schenkt sich immer

ganz

von Anfang an

dankbar schliest sich mein Kreis

in seiner Gegenwart

 

Vertraute Wunder

 

 

Vertraute Wunder

 

Ich sehe

Alle Vertrauten

Mit warmem Blick

Auf den Grund

Gehen

 

Ich träume Sie

Alle Momente

Mit ruhigem Atem

An fremden Ufern

Warten

 

Ich liebe Uns

Alle Leben

Viele Farben leuchten

Durch weite Felder

Streunen

 

 

 

Samstag, 25. Juli 2020

Ab ans Meer



Seifenblasen platzen lassen
Fuchsdamen den Vortritt schenken
Steine sammeln
Muscheln finden
Liebe üben
in die Gischt springen
sich vom Meer überwältigen lassen
und vom Leben auch

den Wein trinken
die Sonne versenken
den Mond locken
den Blick aufs Meer
die Weite spüren

Zurück kommen
mit langem Atem leben
den Horizont erweitert
neue Schritte wagen
mutig die Segel setzen
andere Häfen ansteuern

Ab ans Meer mit der Seele
 

Wunder im Alltag




Einen Weidenkorb
voller Stille
flechten

Den Sternenzauber
voller Licht
schauen

Einen Menschen
voller Würdigung
annehmen

Am Ende
voller Respekt
die Lieblosigkeit umarmen
und die Liebenswürdigkeit entfalten

Dienstag, 7. Juli 2020

WAS WEIß ICH VON DER LIEBE




Was weiß ich von der Liebe?
Wenn ich sie spüre
Fühle ich mich
Vollständig durchdrungen
Farbenprächtig Menschen zugewandt
Ohne eine Hemmung dazwischen
Dann steige ich mitten hinein
Furchtlos auch mir selber gegenüber
Voller Vertrauen in jeden Augen Blick
Wird sie im Du angenommen
scheint sie ein Segen
Wird sie abgelehnt
erscheint sie im Gewandt 
der Trauer
Erfahrungen beide
Manchmal fehlt sie mir
Dann bin ich mir abhandengekommen
Es ist wie mit der Spiritualität, genauso
Beten und Hoffen
Vertrauen
an fremden Ufern sitzen 
warten
durchatmen
mit langem Atem
leben