Mittwoch, 3. Februar 2016

SPAZIERGÄNGERIN




SPAZIERGÄNGERIN

Ich bewege mich
Leichtfüßig oder
Langsam gemütlich

Ich genieße den
Wind in meinem
Haar, den Regen
Im Gesicht, den
Schnee auf der Zunge

Ich rieche die
Jahreszeiten
Im Frühjahr die frische Erde
Im Sommer den heißen Asphalt
Im Herbst das frisch gefallene Laub
Im Winter den Duft frisch gefallenen Schnees
Abgesehen von den gebrannten Mandeln

Spaziergänge sind
Tänze im Alltag

Kastanien liegen
Mir zu Füßen
Rosen gedeihen
Wild an meinen
Wegen
Die Eberesche
Spuckt mir
ihre roten Perlen
ins Haar

Ruhe finde ich
Im Ausschreiten
Hinein ins Leben

Kommentare:

  1. ich bin jetzt mit dir spazieren gegangen und es war wunderbar!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,
    woow, ganz wundervoll beschrieben, äusserst poetisch und kreativ...
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen