Montag, 12. Oktober 2015

Vom achtsamen Umgang mit dem Schönen im Leben Tag 6

PUTZEN UND WASCHEN



Vom Achtsamen Umgang mit der Schönheit im Alltag
Ich mag es so gerne, wenn ich das Gleichgewicht finde zwischen Ruhe und Aktivität, wenn ich also an einem freien Tag für mich sein darf und mit anderen, wenn ich es schaffe zu ruhen und in meiner Wohnung zu putzen, zu räumen, zu pflanzen, zu wischen, zu polieren, wenn ich lesen kann und dies zugleich ruhig sitzend im Sonnenschein genießen, mit einem Cafe, in Stille, auf meinem Balkon, wenn ich sprechen und schweigen darf…
Das Schöne am Putzen entsteht für mich in dem Bewusstsein, genau nur dies jetzt tun  zu wollen.
Wenn ich mir schöne Putzmittel und feine Lappen zusammensuche…wenn ich den Duft des Bienenwachsbalsams einatme, wenn das Orangenaroma durch den Räume zieht…wenn ich es schaffe, meine innere und äußere Ordnung in Gleichklang zu bringen…
Ich mag beides, das lebendige Chaos, das meine vielfältigen Wesenszüge und Begabungen spiegelt und die Ordnung, die meinen Wesenszug, das Großen und Ganzen im Überblick zu behalten und zu steuern, wie ein schönes Schiff durch die Wellen, große Bewegungen für neue Visionen…
Ich fühle mich in meinem Leben hier und jetzt sowohl als konservativ Erhaltende als auch als träumende Visionärin und etwas flippige Verrückte, aber dieser Teil scheint in meiner Wahrnehmung eher verhaltener. In beiden Charakterzügen fühle ich mich schüchtern und zart und bin dabei durchaus energisch und lauthals.
Ich wünsche uns und mir immer den Mut, alle Seiten unseres Wesens zeigen zu können, sie ausdrücken zu dürfen, Wege dafür zu finden…

GEGENSÄTZE PASSEN GUT

Kommentare:

  1. Tolle Erklärung von dem inneren wie man ausleben es kann und so schön .. ja alles sollte dann geschehen wenn man es möchte dann wird es grossartig und ein inneres Gefühl breitet sich aus das einen wohlig warm wird und Zufriedenheit gibt! Es ist auch für mich nciht einfach all das auszuschöpfen aber immer wieder probieren mal mehr mal weniger das ist für mich schon ein segen gegen über früher!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Dein post verleitet mich ja gleich zum Putzen! Und das heißt was ;) Aber gerade wurde mir klar, wie wichtig die richtigen Putzmittel sind. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also PUTZEN iss so janich meins wa?!!!!!!!!!!!!
      Aber wenn ich bei meinen Freundinnen so die Putzmittel sehe und oder wie gestern in eine Beratungsaktion bei Alnatura reingerate, dann rieche und überlege ich und dann gabs halt dufte Proben und dann fallen mir die schönen Lappen ein und dann gehts plötzlich wie von alleine.also ich kann SONETT wirklich empfehlen...oder von Frosch den Grapefruitreiniger, da spühste ruff und denn wischste warm nach und zack its FET WECH......sowas finde ich schon dufte...aber ich stehe total auf Gerüche...frohes ab und zu putzen und bloss nicht mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Löschen