Samstag, 19. September 2015

RUHIG SITZEN




RUHIG SITZEN
Ruhig sitzen bleiben kommt gleich nach Rechenarten aufzählen, schrecklich
Unruhig springe ich auf, hüpfe hier und da, erledige alles auf einmal, gieße Pflanzen, hole etwas, schaue nach
Hanseatische Ruhe schwebt weit über allen meinen Göttinnen
Irre sind die Versuche mich zur Ruhe zu zwingen
Genussvoll halte ich ungezwungen mein Gesicht in die Sonne und wandere stundenlang still am rauschenden Meeresstrand, rieche minutenlang Minze oder erfrische meinen Geist im Schein abendlicher Honigkerzen,
still sitzen im Klassenraum, Mittagsschlaf im Kindererholungsheim, wer kommt denn auf so bekloppte Ideen!!!
Irre Aufforderungen, die meinen lebendigen Leib zu knebeln versuchten
Tatsächlich überforderten mich diese Erwartungen vollkommen
Zentrum meiner Kindheit
Erden konnten mich nur die Bewegungen, in denen ich aufblühte
Natürlich unbefangen da sein
In Bewegung sein ist meine Stille in Frieden
Wandern, Schwimmen, Tanzen, Denken, Diskutieren, Schreiben, Lesen, DASEIN


Kommentare:

  1. oja wie gut ich das kenne ... ich muss mich auch ständig bewegen und tun was.. früher musst eich es heute will ich es nicht mehr und tun und einfach bewegen.. Bewegung heisst frei sein und tun und lassen was ich will!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau Elke, so machen wir das!!!!!!!!!!!!

      Löschen