Montag, 29. Dezember 2014

RITUALE


 IMMER WIEDER AUFS NEUE
PLÖTZLICH DIE STILLE 
AM MORGEN
DER ERSTE SCHNEE
SO VIEL SCHNEE AUF EINMAL
VON DER NACHT ZUM TAG
NIEMAND HATTE HIER DAMIT GERECHNET
WUNDERBAR
EIN GEDICHT IN STILLE
EINFACH SEIN
KALT UND WEISS UND ROTE WANGEN
WAS FÜR EIN SEGEN
DER HIMMEL SCHENKT UNS
ZÄRTLICH DEN WEISSEN PUDER
UND LÄSST IHN SANFT 
UND UNHÖRBAR 
AUF DIE ERDE SINKEN














Kommentare:

  1. versunken im Schnee
    huhu wo bist du denn
    o und hier ist es total anders es wird immer wärmer jetzt schon gegen morgen 5 Grad die Knospen wachsen auch noch die Sonne kommt immer wieder gestern wars wie Frühlingwetter
    du voller Schnee mit roten Bäckchen und ich hier von der Sonne rote Bäckchen so haben wir was gemeinsames
    jooo nah dann viel Spass noch damit
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die schönen Bilder und den Text,
    die mich eintreten lassen in eine andere Welt.
    Genau richtig. Jetzt und Hier.

    Danke

    AntwortenLöschen