Schönheiten im Alltag

Schönheiten im Alltag

Sonntag, 22. Dezember 2013

AUFMERKSAMKEIT als Geschenk



 "Am Ende mußte ich immer erkennen, daß das Gesicht in allen Dingen sich nicht enthüllt,
wenn ich selber nicht mein Gesicht zeige."
(Barlach/Tagebücher)

Es bleibt dabei,
heute beim Tanzen wieder erfahren,
das einzige wirkliche Geschenk,
was wir Menschen einander machen können,
ist es, einander aufmerksam wahrzunehmen.
Die Liebe ist dann die Krönung.
Sich ansehen, sich in die Augen schauen,
einander seelisch berühren,
sich gegenseitig beim Namen nennen,
Füße an Füße stellen,
sich in den Arm nehmen,
einander den Rücken stärken,
Achtsamkeit und Aufmerksamkeit,
das sind wunderbare Geschenke
ausgerechnet zu Weihnachten. 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen