Schönheiten im Alltag

Schönheiten im Alltag

Sonntag, 7. Juli 2013

Die Welt der GUTEN BÜCHER







DIE Welt DER GUTEN BÜCHER

Sonntag Mittag auf dem Flohmarkt am Rathaus Schöneberg.
Die Friedensglocke läutet. Ich stehe an meinem Lieblingsstand. Warum der mein Favorit ist, wird deutlich, wenn der Standbesitzer seinen Slogan ausruft:
Jedes Buch 1 €
Bei 5 Büchern mußte 7 Nachhause schleppen…
Vor mir 60 Kisten nebeneinander in 5 Reihen aufgestellt zum Stöbern. Ich bin vertieft.
Beim Wort SCHLEPPEN murmelt einer mir gegenüber halblaut:
Das ist genau das Problem.
Er hat einen Rucksack auf und ich denke, wo ist das Problem?
Laut sage ich:
Bei guten Büchern ist das doch nicht wirklich ein Problem.
Wir grinsen uns an.
Nach einer Weile er wieder:
Woran erkennt man ein gutes Buch.
Ich lachend:
Jedes Buch, was Menschen unbedingt schleppen und lesen wollen, sind für diese Personen gute Bücher.
In diesem Moment stehen alle mit ihren Armen voller Bücher auf dem Prüfstand:
KONSALIK SIMMEL LENZ NALDONY MINETT WALTERS GRAHAM GREEN TUCHOLSKY
JEDE MENGE GRO?FORMATIGER BICLBÄNDE KOCHBÜCHER BURDAHEFTE BASTELBÜCHER…alles GUTE BÜCHER finde ich alles gute Menschen finde ich
Menschen, die gerne in Büchern stöbern sind tolle Menschen, genauso wie die, die gerne zusammen singen…
Kurios: eine Frau im Rollstuhl kauft jede Menge Wanderbücher. Wir schauen alle auf sie.
Sie sagt: vielleicht kann ick ja mal wieda loofen und wenn nich denn eben in die Fantasie…
Das sind gute Bücher: Phantasieanreger.
Das war ein schöner Moment am Sonntag Mittag auf dem Platz vor dem Schöneberger Rathaus, als die Freiheitsglocke schlug…


1 Kommentar:

  1. kein gutes buch ist einem zu schwer! ich gehe regelmäßig in die Leihbücherei und weiß deshalb wovon ich spreche! und in der buchhandlung werde ich genauso freundlich wie im stoffgeschäft begrüßt. warum wohl?

    AntwortenLöschen