Samstag, 5. Mai 2012

gedichte auf reisen GROSSER MOND








der mond zeigte sich gestern, kurz vor ihrem vollen schein am Sonntag, von diesen seiten, turbulent und wild.
da erinnerte ich mich eines gedichtes von mir, ich finde, es passt…

Grosser mond

Grosser mond
Du scheinst so stille
Ohne frage
Nur der wille
Nach dem licht
Hat mich belohnt
Und ich weiss
Du bist bewohnt

Sonntag 6. Mai 2012 ist vollmondiges leben zu erwarten

Kommentare:

  1. wunderschön, sensationell, wenn ich mir vorstelle, das sich der Mond leider nicht zeigte bei uns, weil dermassen viele Wolkenfelder vor ihm lagen... Er/sie soll ja der/die Grösste des Jahres sein...
    Wünsche dir einen wundervollen Mondtanz und ein schönes WE, liebe Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  2. Haaachhh.....Du hast ihn auch gesehn.
    Bei uns war's leider bewölkt und dann neblig......bis jetzt...
    Danke für's zeigen...und liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Bilder und ein schönes Gedicht! Mich hatte am Wochenende der Vollmond-Blues voll im Griff und ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass das nun wieder ausklingt ...

    LG
    Liath

    AntwortenLöschen
  4. also schlecht geschlafen haben wir alle hier...
    aber von sonntag zu montag schlief ich plötzlich 13 stunden, sowas kenne ich gar nicht mehr seit 30 jahren?soviel dazu...

    AntwortenLöschen