Mittwoch, 11. April 2012

Gedichte auf Reisen/ singen und sterben



singen und sterben

wenn alles sich setzt
wir für sterbende singen
dann spürn wir verletzt
die lebensringe sich
sanft an die seele schmiegen
was bleibt sind versetzt
das sterben und singen
um den richtigen ton ringen
im leben vernetzt

Kommentare:

  1. Ein wundervolles Gedicht, das ich jetzt genau im richtigen Moment bei dir gefunden habe.
    Danke

    AntwortenLöschen
  2. es berührt diese Tiefe in einen der Klang nach Ausglichenheit im Leben zwischen dem Älter werden und denen die man gehen lässt..
    wunderbares Gedicht passend das Bild!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. ein berührendes Gedicht... sehr liebevoll und mitfühlend, erlebend, ich finde es meditativ und werde es noch einige Male lesen...

    Liebe Abendgrüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen